Search

(Un)beschreiblich schöne Hochzeitskarten?! Ein Klacks mit Kalligrafien vom Tintenfuchs!

Updated: Sep 10, 2018

Im Hochzeitsfieber gibt es so viele schöne Dinge zu tun & zu entdecken! Hochzeitseinladungen sind zu verschicken, Menükarten zu gestalten...und es soll natürlich schön aussehen! Ein Klacks für die Die Tintenfüchsin & Buchautorin Natascha Safarik aus Wien. Sie liebt die Kalligrafie & designt euch in edlem Stil alles, was man beschriften kann -- das dann aber auf unbeschreiblich schöne Art und Weise. Heute erzählt sie uns im Interview ein wenig mehr über Ihre berufliche Leidenschaft. Und psst... Ihre Kalligrafien beschränken aber sich nicht nur auf Papier als Untergrund... aber lest selbst!


Auf den Tintenfuchs gekommen - liebevolle Hochzeits-Kalligrafien aus Wien (Fotos: Barbara Wenz)

1. Liebe Natascha, wie bist du auf den "Tintenfuchs" gekommen?


Als ich mit der Kalligrafie begonnen habe, hat sie mir so viel Spaß gemacht, dass ich wusste: Das will ich den ganzen Tag lang machen. Wenn man sich aber den ganzen Tag lang mit einer Sache beschäftigen will, sollte man besser dafür bezahlt werden. Also habe ich im Freundeskreis nach Namensideen gefragt und dann mein Gewerbe angemeldet. Warum der Fuchs? Füchse waren schon immer meine Lieblingstiere und im Rahmen meiner ehrenamtlichen Arbeit im Bereich der Wildtierpflege (zuerst in Graz, jetzt in Wien) durfte ich sie auch schon beim Aufwachsen beobachten. Und Tinte, weil ich natürlich damit schreibe. Zuerst habe ich noch in Teilzeit als Grafikerin gearbeitet, inzwischen ist Tintenfuchs aber mein Hauptberuf.



2. Warum und wofür lieben dich deine KundInnen?


Ich bemühe mich sehr um einen unkomplizierten Ablauf des Jobs. Den KundInnen soll klar sein was sie bekommen und wie viel es kostet. Ich glaube, diese Offenheit wird sehr geschätzt.

Außerdem möchte ich, dass jedes Projekt einzigartig ist, so wie auch jeder Kunde und jede Kundin. Das Schriftbild und Layout sagt so viel aus und damit kann jedes Werk ein eigenständiges Kunstwerk sein.


3.Was ist das Tollste an deinem Job?


Ich kann Kalligrafie-Material von der Steuer absetzen! Nein, im Ernst: Wie bei jedem Traumjob kann ich die meiste Zeit das tun, was ich liebe, nämlich Schreiben. Aber das mit dem Material ist schon super.

Und die relativ freie Zeiteinteilung...

Und Glitzertinte....

Und die Community! Es gibt in diesem Job so viele liebe Leute! KalligrafInnen sind toll.


4. Welche witzigen oder ungewöhnli-chen Kundenwünsche hast du bisher erlebt?

Manche Kunden wollen gerne interessante Dinge beschriftet haben. Das schrägste bisher: Ein Dekolleté. Das war aber weitaus weniger anrüchig, als das jetzt klingt. 😉


5. Wie viel Kunst & Kreativität steckt im Tintenfuchs?


Ich sehe mich weniger als Künstlerin und mehr als Dienstleisterin. Eine gewisse Kreativität ist z.B. bei der Gestaltung von Monogrammen aber schon gefragt. Auch Buchstabenformen sollen nicht immer gleich aussehen, deshalb bilde ich mich auch konstant fort.



6. Hier ist noch Platz für alles, was du schon immer sagen wolltest!


Wer gerne moderne Kalligraphie mit der Spitzfeder lernen will und nicht die Möglichkeit oder Lust hat, in einen Kurs nach Wien zu kommen: Ich habe ein Buch geschrieben, das im Herbst 2018 erscheint. Bestellt es in eurem lokalen Buchladen, ISBN und Infos findet ihr hier: https://www.amazon.de/dp/396093131X/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_aYJhBbKQQ1G3


Und: Schreibt mehr Briefe! 🙂 Es geht nichts über das Gefühl den Postkasten zu öffnen und unter Rechnungen und Werbung einen Brief einer lieben Person zu finden.


Vielen herzlichen Dank für diesen Einblick, liebe Natascha!

Na toll, jetzt will ich auch Glitzertinte!! Ich schließe mich der Meinung des Tintenfuchs absolut an, dass Briefe etwas ganz wunderbares sind, dass nicht verloren gehen sollte. Und ihr liebevoll gestaltetes Kalligrafiebuch ist auch ein tolles Geschenk, das zum handgemachten Schreiben inspiriert.


Mein Fazit: Die Werke des Tintenfuchs hinterlassen nicht nur in Kombination mit 3D-Papier-Prägungen richtig edlen Eindruck!

Das ist genau das richtige für deine Hochzeit!? Du willst nun unbedingt auch Kalligrafie lernen? Dann schau doch mal auf die Tintenfuchs-Website und schreibe ihr :-).


Sie versendet ihre Werke übrigens gern auch nach Deutschland und hat hier viele KundInnen.


Ich hoffe, dieser kleine Einblick hat dir gefallen. Auch im nächsten Monat wird es wieder ein Interview mit der Hochzeitsdienstleisterin des Monats geben - sei gespannt :-)!


Malerische Grüße

Johanna


0 views

Contact:

Mobile: +49 170 5004727

Hamburg, Germany

  • Instagram Social Icon
  • Pinterest Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon

© 2015 by Johanna Hattner